Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, Sie auf unserer neuen Website begrüßen zu können und wünschen viel Spaß beim Schmöckern und Durchschauen...

Konzert in den Pfullinger Hallen

Termine

April

   02.04.      Arbeitseinsatz

   03.04.      Kurkonzert Bad Urach

   04.04.      Probe

   09.04.      Arbeitseinsatz

                   18 Uhr Auftritt Jahnhaus Pfullingen

   15.04.      Probe

   22.04.      Probe

   23.04.      Arbeitseinsatz

   24.04.      Stammtisch

   25.04.      Probe

 

Mai

   01.05.      Maiwanderung

   02.05.      Probe

   13.05.      Probe

   30.05.      Probe

 

Juli

   09.07.     Auftritt bei der Pfullinger Sommernacht um                  19.30 Uhr vor der Marktschenke

   23.07.     Auftritt Gohren mit kleinem Ausflug

 

August

   27.08.     Teilnahme am Pfullinger Ferienprogramm

 

September

   9.-11.09.  Schlösslesparkfest

 

Oktober

    15.10.     Markungsputzete

 

November

  25.-27.11. Hütte auf dem Pfullinger Weihnachtsmarkt

 

Dezember

   3.12.      Jahresabschlussfeier

Ereignisse

UNSER NÄCHSTER AUFTRITT

Am Samstag, den 09.07.2016 spielen wir um 19.30 Uhr bei der Pfullinger Sommernacht vor der Marktschenke!

 

 

Generationswechsel an der Vereinsspitze nach Jubiläumsjahr

 

Mit gemischten Gefühlen traf man sich diesmal bei der Jahreshauptversammlung, denn es war bekannt, dass die beiden bisherigen Vereinsvorsitzenden Carmen Dewald und Nico Zielke sich nicht mehr zur Wahl stellen werden. Aber auch andere Positionen galt es wieder neu zu besetzen und man richtete sich auf einen längeren Abend ein.

 

Die erste Vorsitzende Carmen Dewald begann mit der Präsentation der Berichte des Vorstandes und begrüßte an diesem Abend einen Überraschungsgast, Herr Bürgermeister Schrenk. In ihrem letzten Bericht war das Hauptthema das vergangene Jubiläumsjahr und ein Rückblick auf die vielen unterschiedlichen Ereignisse und Veranstaltungen. Das Hauptereignis war natürlich der 30. Geburtstag des Vereins und begann im Juni mit einer Hockete im Hof vor dem Vereinsheim. Das Wetter schickte seine Geburtstagssonne und man freute sich über die vielen Besucher, die zum feiern vorbei kamen. Die Hockete war ein gelungener Auftakt.

 

Hauptthema aber war das schon ausgeschriebene Jubiläumskonzert in den „Pfullinger Hallen“. Es galt neue Musikstücke einzustudieren, viele Proben auf sich zu nehmen, Ideen für die Dekoration und Gestaltung zu sammeln und umzusetzen, es musste sogar eine „militärische Formalausbildung“ für eine geplante Besonderheit in Kauf genommen werden. Dieses Konzert sollte dieses Mal mit einem Einmarsch der Musiker nach dem Vorbild der schottischen „Pips and Drums“ eröffnet werden. Die Konzertbesucher der fast ausverkauften Festhalle waren derart überrascht, dass sie von ihren Plätzen aufstanden und begeistert applaudierten. Die vielen Mühen, Proben hatten aber wiederum aufgezeigt, dass dieses Konzert wieder ein voller Erfolg war. Ein ganz dickes Lob kam auch von einer Schalmeiengruppe, die extra zum Konzert aus dem Saarland angereist kam.

 

Alle Anstrengungen und Erfolge konnten nur erreicht werden durch den super Zusammenhalt

aller aktiven und passiven Mitgliedern unterstrich Carmen Dewald in ihrem Beitrag. Nur auf diese Weise kann einem doch so kleinen Verein über die inzwischen vielen Jahre hinweg eine erfolgreiche Arbeit gelingen und so wünscht sie sich, dass mit den anstehenden Wahlen ein Gremium gefunden wird, das diese wertvolle Vereinsarbeit fortsetzt.

 

Kassenwartin Simone Schwarz berichtete von einem noch positiven Geschäftsjahr. Es ist bekannt, dass Konzertveranstaltungen einen großen Kostenblock verursachen und nicht allein über die Eintrittsgelder finanziert werden können. Dazu braucht man Rücklagen oder Erträge aus anderen Bereichen die aber sehr aufwändig zu betreiben seien. Die geplante schwarze Null konnte erreicht werden. Für das Jahr 2016 werden wieder Buskosten sowie Ersatzbeschaffungen bei Instrumenten und neuen Musiknoten zu Buche schlagen, so die momentane Kostenplanung.

 

Für Alexander Prunkl-Dewald als musikalischer Leiter war das Jubiläumskonzert die Hauptaufgabe im Berichtsjahr. Zum ersten Male wurde die Gestaltung des Konzerts nicht dem Beirat überlassen, sondern es wurden Arbeitsgruppen unter den Musikern eingerichtet; dieses System hat sich überaus bewährt. Er betonte auch, dass solche Konzerte mit nicht unerheblichen Kosten für Licht und Sound verbunden sind. Für Schalmeien-Instrumente gibt es einfach kein laut oder leise,

deshalb versucht man über Arrangements, einen guten Klangkörper aufzustellen. Die Konzerte in der Vergangenheit hatten diese Bemühungen in den Besucherzahlen immer wieder neu bestätigt.

Aus diesen Besonderheiten heraus muss zwangsläufig auch für die musikalischen Auftritte die vorhandene Verstärkeranlage herangezogen werden. Wichtig ist aber, dass alle Spaß am Musizieren haben und damit die notwendige Motivation und entsprechendes Niveau erreicht wird.

 

Die Details über die Aktivitäten und Auftritten sind im Bericht von Schriftführer Claude Berard zu finden. Im vergangenen Jahr waren es wieder verschiedene musikalische Auftritte hier und in der Umgebung. Der Auftritt in Gohren am Bodensee wurde diesmal am Abend abgehalten und so fanden sich mehr Zuhörer als zur Mittagszeit ein. Dieser Bodenseeauftritt ist immer auch ein kleiner Vereinsausflug. Bedingt durch das angesetzte Konzert war die Anzahl der Proben höher als im Vorjahr; außerdem wurde vor dem Konzert auch ein Probenwochenende abgehalten. Außermusikalisch war der Verein rührig wie Sternwürfeln, Winterwanderung, Maimarkt, Grobmüllaktion der Stadt, Schlößlesparkfest, Markungsputzete und einiges mehr. Toll war auch der Vereinsausflug nach Heidelberg, wenn auch der Beginn auf dem Neckarschiff sehr windig, kalt und verregnet war. Dafür konnte man am Nachmittag in der historischen Altstadt den Kaffee und Kuchen in der Sonne genießen.

 

Nach den Einzelberichten und den Aussprachen wurde der Vorstandsschaft eine gute Vereinsarbeit bescheinigt und der Dank ausgesprochen und entlastet.

 

Für langjährige Mitgliedschaft wurden folgende Mitglieder geehrt:

25 Jahre: Hermann und Annemarie Spohn (Anstecknadel und Urkunde)

20 Jahre: Gerd Dewald, Oliver Dewald, Viola Dewald, Alexander Prunkl-Dewald, Ramona Kaiser, Jürgen Tröster, Andrea Tröster, Mario Tröster, Melanie Maier, Holger Barthold, Jochen Digel, Gabi Digel, Ann-Kathrin Kletetschka, Joachim Kletetschka, Heidrun Kletetschka (Urkunde)

10 Jahre: Nicole Dollinger (Urkunde)

 

Nach einer Pause mussten die notwendigen Wahlen vorgenommen werden. Vollkommen überraschend stellten sich bereits zu Beginn Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl oder Wiederwahl sodass die sonst übliche langwierige Kandidatensuche ausbleiben konnte. Besonders lobenswert ist, dass gerade die jüngeren Vereinsmitglieder sich bereit erklärt hatten, ein Führungsamt zu übernehmen und damit einen Generationswechsel einzuleiten.

 

Die Wahlleitung übernahm Bürgermeister Schrenk. Er konnte nach kurzer Zeit folgendes Ergebnis verkünden:

neue erste Vorsitzende Viola Dewald

neue zweite Vorsitzende Michaela Friedrich,

neuer Passivensprecher Richard Ballmann.

Schriftführer Claude Berard und Zeugwart Hermann Spohn wurden wiedergewählt.

Kassenprüfer sind Jürgen Renz und Claudio Mastrantuono

 

Mit einem Präsent wurden die ausgeschiedenen Beiratsmitglieder verabschiedeten und für deren Arbeit und Engagement in den zurückliegenden Jahren gedankt.

 

Ein ganz großes Dankeschön wurde der Nachwuchsgeneration für deren Bereitschaft ausgesprochen, Verantwortung zu übernehmen und die Vereinsgeschicke weiterzuführen.

Aber vielleicht ist dies auch ein Anreiz nach Außen, neue aktive Mitspieler und Mitglieder für einen tollen Verein mit einer etwas anderer Musik zu gewinnen.

(RiBa)

 

1. Vorsitzende: Viola Dewald

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Spielmanns- und Schalmeienzug Pfullingen e.V
Postfach 7008, 72783 Pfullingen
Vereinsheim: Friedrichstraße 6, 72793 Pfullingen